25.10.2021

Zu den Herausforderungen, denen sich alle Trader gegenübersehen, gehört der Umgang mit Emotionen. Emotionen zu managen ist nicht so einfach, wie es sich anhört, aber mit den richtigen Tools und Strategien kann es viel einfacher werden. Schauen wir uns einige der besten Dinge an, die Sie tun können, um Ihre Emotionen unter Kontrolle zu bringen.
Vielleicht haben Sie schon einmal das Sprichwort gehört: „Viele Hände machen leichte Arbeit“. Dies gilt insbesondere im Umgang mit Ihren Emotionen. Wenn Sie die Emotionen in Schach halten, indem Sie wenige Kollegen haben und sich vom Telefon fernhalten, wird der Handel gut verwaltet. Wichtig ist, dass Sie nur dann mit Ihren Kollegen sprechen, wenn es sinnvoll ist. Beschränken Sie auch die Telefonnummern Ihrer ‚Verbündeten‘ auf ein Minimum. Beim Trading ist es wichtig, sich zurückzuhalten.
Ihre Emotionen zu managen ist anstrengend, muss aber nicht schwer sein. Planen Sie Ihre Tage und Stunden im Voraus, um sich Zeit zum Ausruhen und Nachdenken zu gönnen. Gönnen Sie sich zu Beginn etwa 2 Stunden am Tag zum Ausruhen und Entspannen. Auf diese Weise vermeiden Sie unnötige Ängste. Je weniger Stress, desto besser haben Sie Ihre Emotionen im Griff.
Versuchen Sie, alle Erwartungen darüber zu eliminieren, wie der Handel durchgeführt werden sollte. Machen Sie sich bewusst, dass Sie nicht derjenige sind, der den Handel kontrolliert, sondern lediglich als Koordinator agiert. Die Märkte werden sich immer ein wenig bewegen, daher gibt es keine Möglichkeit vorherzusagen, was sie tun werden. Wenn Sie emotional sind, werden Sie wahrscheinlich zu weit vor der Kurve schießen. Eine gute Strategie besteht darin, am aktuellen Trend festzuhalten und zu versuchen, den Gewinn zu maximieren und gleichzeitig das maximale Risiko einzugehen.
Lassen Sie sich nicht vom Markt diktieren, was Sie handeln werden. Versuchen Sie zu vermeiden, in Situationen zu geraten, in denen Sie emotional in den Handel involviert sind. Der Markt wird sich nicht so verhalten, dass er Ihre Emotionen widerspiegelt. Wenn Sie sich über einen Trade zu sehr freuen, könnten Sie dazu führen, dass Ihr Trade in den Süden geht.
Wenn Sie für jeden Trade einen spezifischen Plan haben, werden Sie auch einen Teil der Emotionen beseitigen. Der Schlüssel zum Erfolg ist Disziplin. Nehmen Sie sich die Zeit, sich hinzusetzen und einen Plan für jeden Trade, den Sie eingeben, zu erstellen. Dies kann eine Reihe von technischen Indikatoren und eine Vielzahl von Handelsstilen umfassen. Je mehr Zeit Sie mit der Entwicklung eines Systems verbringen, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie davon abweichen.
Stellen Sie sicher, dass Sie über ein solides System verfügen, das Sie auf einer konsistenten Basis ausführen. Wenn Sie Indikatoren verwenden, testen Sie diese gründlich, bevor Sie sie auf Live-Konten ausführen. Dies wird Ihnen helfen, unerwartete Ergebnisse zu eliminieren. Es wird Ihnen auch helfen, alle Emotionen zu eliminieren, die der Ausführung von Trades im Weg stehen könnten. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass Sie eine Strategie haben, aber auch dabei bleiben. Das Ausprobieren neuer Strategien wird Ihr Geld einfach wegwerfen.
Ihre Emotionen zu managen, bevor Sie überhaupt in die Märkte eintreten, kann eine der besten Möglichkeiten sein, Ihren Erfolg sicherzustellen. Übernehmen Sie die Kontrolle über Ihre Emotionen, indem Sie einen Spielplan erstellen und diesen dann konsequent befolgen. Dies sollte Ihnen helfen, ein langfristig erfolgreicher Trader zu werden.
Emotionen können schwierig sein, insbesondere wenn es um die Finanzmärkte geht. Sie sollten versuchen, sie so weit wie möglich in Schach zu halten. Dies erfordert etwas Hingabe und Konzentration. Sie müssen der Versuchung widerstehen, alles zu tun, was Sie dazu anspornt, Risiken einzugehen. Dies wird nur zu einer Katastrophe führen.
Wenn Sie traden, müssen Sie einen disziplinierten Ansatz verfolgen. Sie können es sich nicht leisten, sich von Ihren Emotionen überwältigen zu lassen. Dies führt nur zu schlechten Entscheidungen und schlechten Trades. Disziplin erfordert, dass Sie einen gut durchdachten und realistischen Plan verfolgen. Andernfalls kann es zu schlechten Handelsentscheidungen kommen.
Eine andere Möglichkeit, schlechte Entscheidungen und schlechte Trades zu vermeiden, besteht darin, Ihre Handelsoptionen zu recherchieren. Sie sollten alle relevanten Informationen lernen, die Sie können. Es gibt eine Fülle von Informationen, die online verfügbar sind. Nutzen Sie es, um Wissen zu erlangen. Dies hilft Ihnen zu bestimmen, welche Handelsoption für Sie am besten geeignet ist.