19.01.2021

Wenn Sie sich mit den Grundlagen der technischen Analyse vertraut machen möchten, ist es möglicherweise eine gute Idee, zunächst eine einfache Erklärung zu erstellen. Technische Analyse ist die Untersuchung von Börsentrends und -mustern. Grundsätzlich werden Diagramme und andere Mittel verwendet, um Marktdaten und Diagrammmuster zu untersuchen und zu interpretieren, um die zukünftige Richtung einer bestimmten Aktie oder eines bestimmten Index vorherzusagen. Es gibt viele verschiedene Arten der technischen Analyse. In diesem Artikel konzentrieren wir uns auf die häufigsten – die technische Analyse der Dow-Theorie.

Schauen wir uns zunächst an, was technische Analyse nicht ist. Bei der technischen Analyse geht es in keiner Weise darum, Diagrammen zu folgen und Vorhersagen zu treffen. Es geht nicht einmal darum, Aktien zu kaufen und zu verkaufen, ohne zu wissen, wie es ihnen überhaupt geht! Das ist eine sehr enge Definition, aber die Grundlagen der technischen Analyse beziehen sich wirklich alle auf das Studium von Charts und Aktienbewegungen. Das Studium von Mustern – und es gibt Tausende davon – kann uns wertvolle Einblicke in die Gesundheit eines Unternehmens und sein Potenzial für Wachstum und Erfolg geben.

Der Hauptpunkt der technischen Analyse besteht darin, dass sie sowohl kurzfristig als auch langfristig Einblicke in das Verhalten eines Unternehmens und seinen Aktienkurs bietet. Dies kann für kurzfristige Händler hilfreich sein, die bestimmen möchten, welche Aktien es wert sind, für kurzfristige Gewinne gehandelt zu werden, und welche es wert sind, langfristig gehalten zu werden. Dies kann auch für Händler hilfreich sein, die eine allgemeine Vorstellung von den Grundlagen des Marktes haben, aber in bestimmten Bereichen besser informiert und auf dem neuesten Stand sein möchten. Händler können technische Diagramme verwenden, um sowohl das kurzfristige Gesamtbild als auch das langfristige Bild des Aktienkurses eines bestimmten Unternehmens zu betrachten. Sie können dann bestimmen, ob sich der Aktienkurs des Unternehmens wahrscheinlich in eine Richtung (nach oben oder unten) bewegt oder ob er stagniert. Dies hilft ihnen bei der Entscheidung, ob sie aktiv handeln oder am Rande sitzen, bis sich der Aktienkurs des Unternehmens in eine günstige Richtung bewegt.

Offensichtlich ist einer der wichtigsten Aspekte der technischen Analyse, zu wissen, wie man ein Diagramm liest und richtig interpretiert. Es gibt viele verschiedene Arten von Diagrammen, und alle haben ihre eigenen Besonderheiten und Macken, mit denen man gesehen werden muss. Ein Anfänger ist beispielsweise möglicherweise nicht mit einigen der grundlegenden Indikatoren vertraut, die von professionellen Händlern verwendet werden. Als solche treffen sie möglicherweise falsche Entscheidungen, wenn sie nicht genau wissen, was sie in der Tabelle sehen. Aus diesem Grund ist es für Anfänger wichtig, eine Schulung zum Lesen von Diagrammen zu erhalten.

Um die Grundlagen des Kartenlesens zu erlernen, ist es jedoch wichtig, auch die anderen Grundlagen der technischen Analyse kennenzulernen. Eines der ersten Dinge, die berücksichtigt werden müssen, ist das Volumen. Das Volumen gibt an, wie oft eine bestimmte Aktie innerhalb eines Tages verkauft (oder gekauft) wurde. Je öfter es verkauft wird, desto bullischer ist es natürlich. Auf der anderen Seite bedeutet es, wenn es weniger verkauft wurde, dass es bärisch ist. Die beiden Dinge zusammen sagen etwas über die Gesamtstärke des betreffenden Bestands oder Wertpapiers aus.

Bei der technischen Analyse geht es jedoch nicht nur um Muster in den Zahlen. Die beiden Dinge gehen Hand in Hand und müssen als Tandem betrachtet werden, damit die Analyse vollständig genau ist. Dies führt zum nächsten wichtigen Aspekt der Fundamentalanalyse: Trend- und Mustererkennung. Das Erkennen von Trends und Mustern auf dem Markt ist ein wichtiger Bestandteil des Verständnisses der Grundlagen der technischen Analyse. Nehmen Sie sich also ein wenig Zeit, um diese Fähigkeit zu beherrschen, bevor Sie fortfahren.

Wenn Sie lernen, den Trend und die Mustererkennung zu erkennen, verstehen Sie auch Preismuster. Preismuster sind Linien und Muster, die zeigen, wohin der Preis eines Wertpapiers geht. Wenn Sie verstehen, was ein Trend ist, können Sie eine gute Vorstellung davon bekommen, was er als Nächstes tun wird. Wenn Sie wissen, wie hoch die Widerstandsstufen sind, können Sie erkennen, wann es ein guter Zeitpunkt ist, einen Trade zu betreten oder zu verlassen. Wenn Sie wissen, dass sich das Volumen stark bewegt, können Sie entscheiden, ob ein bestimmtes Wertpapier für Sie von Interesse sein soll.

Der Schlüssel zum erfolgreichen Handel sind gleitende Durchschnitte. Gleitende Durchschnitte sind für viele Händler nützliche Indikatoren, und wenn Sie wissen, wie sie zu interpretieren sind, können Sie Ihre Gewinnchancen auf dem Markt erheblich erhöhen. Die meisten Händler kennen den Zweck hinter gleitenden Durchschnitten, aber nicht jeder weiß, wie man sie interpretiert. Der beste Weg, um gleitende Durchschnitte zu beschreiben, besteht darin, dass es sich um Liniendiagramme handelt, die Preisbewegungen über einen bestimmten Zeitraum zeigen. Sie werden verwendet, um die Preisbewegung darzustellen, die geschehen wäre, wenn der Markt seinen gegenwärtigen Weg fortgesetzt hätte. Das Verständnis der Grundlagen der technischen Analyse ist der erste Schritt, um ein erfolgreicher Trader zu sein.